Bild
Albrecht Mayer
© Holger Hage
,
Prinzregententheater

Berliner Barock Solisten

Albrecht Mayer, Oboe

Gottfried von der Goltz, Violine & Leitung

Wie kein Zweiter bringt Albrecht Mayer, Solo-Oboist bei den Berliner Philharmonikern, die Oboe zum Singen und entlockt ihr einen Reichtum an Farben und Nuancen, der seinesgleichen sucht. Im Advent gastiert er mit Werken von Johann Sebastian Bach und seinen Söhnen im Prinzregententheater.

  • J. S. Bach: Konzert für drei Violinen, drei Violen, Violoncello und Basso continuo G-Dur BWV 1048 (Frühfassung des 3. Brandenburgischen Konzerts)
  • Joh. Chr. F. Bach: Sinfonia für Streicher und Basso continuo d-moll
  • C. Ph. E. Bach: Konzert für Oboe, Streicher und Basso continuo G-Dur (nach dem Cembalokonzert Wq 9)
  • Joh. Chr. Bach: Lamento für Oboe, Violine, Streicher und Basso continuo (nach dem Lamento für Mezzosopran und Streicher „Ach, dass ich Wassers g’nug hätte“)
  • C. Ph. E. Bach: Sinfonia für Streicher und Basso continuo Es-Dur Wq / H deest
  • J. S. Bach: Konzert für Oboe d’amore, Streicher und Basso continuo A-Dur BWV 1055R
Dieses Konzert ist Teil des Abonnements Abo C: Prinze um halb 4

In seiner kürzlich erschienenen Autobiografie „Klangwunder“ erzählt er von seinem Werdegang, der ihn in den Olymp der Holzbläser geführt hat: Seit rund 30 Jahren ist Albrecht Mayer bereits Solo-Oboist bei den Berliner Philharmonikern und verfolgt daneben eine beeindruckende Karriere als Solokünstler, Kammermusiker und in jüngerer Zeit auch vermehrt als Dirigent. Die Oboe sei sein „Rettungsanker“ gewesen, sie habe ihn als kleiner Junge aus übergroßer Schüchternheit befreit und ihm Selbstbewusstsein gegeben.

Seit langem gilt der sympathische Franke als einer der besten Oboisten weltweit, entlockt seinem Instrument – vielen Komponisten galt die Oboe der menschlichen Stimme immer am ähnlichsten – eine wahre Klangfarbenpracht und vielfältigste Nuancen. Vielfältig auch sein immenses Repertoire, das sich aus Klassikern der Oboen-Literatur und immer wieder auch spannenden Ausgrabungen zusammensetzt und das bei der Deutschen Grammophon bereits in mehreren Aufnahmen dokumentiert ist. Am zweiten Advent wird Mayer gemeinsam mit den Berliner Barock Solisten das Programm seines neuen Albums präsentieren – eine Hommage an Johann Sebastian Bach und seine Söhne.

Prinzregententheater

Prinzregentenplatz 12
81675 München