Bild
Lucienne Renaudin Vary
© Simon Fowler
,
Prinzregententheater

Orchestre de Chambre de Paris

Lucienne Renaudin Vary, Trompete

  • Mozart: Symphonie Nr. 31 D-Dur KV 297 „Pariser“
  • Hummel: Konzert für Trompete und Orchester E-Dur
  • Tschaikowsky: Suite aus „Der Nussknacker“ op. 71a
  • Dvořák: Slawische Tänze (Auswahl) u. a.
Dieses Konzert ist Teil des Abonnements Abo A: Prinze Extra

Freitag, 13. Dezember 2024

Prinzregententheater
Tickets ab 55,– €

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr )
Zzgl. 1,– € Systemgebühr pro Ticket und 4,– € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung
Bild
Orchestre de Chambre de Paris

Das geeignete Schuhwerk für ein Weihnachtskonzert? Sicherlich warm gefütterte Stiefel! Nicht so, wenn es sich um ein Konzert der aufstrebenden französischen Trompeterin Lucienne Renaudin Vary handelt. Da kann es gut sein, dass die Künstlerin die Bühne barfuß betritt. Doch daran ist nichts Abgehobenes. Für die intuitiv und körperbetont spielende Musikerin ist es der Schlüssel zu mehr Verbundenheit mit der Musik und den Schwingungen des Orchesters um sich herum – im Prinzregententheater kein Geringeres als das renommierte Orchestre de Chambre de Paris. Mit außergewöhnlicher Natürlichkeit und Leichtigkeit nehmen die vielseitige Exklusivkünstlerin von Warner Classics und eines der führenden Kammerorchester Europas das Publikum mit auf eine inspirierende Reise durch Werke aus Barock, Klassik und Romantik.

Als Höhepunkt steht Hummels Konzert für Trompete und Orchester auf dem Programm, das seinerzeit neue Maßstäbe an Virtuosität setzte. Dabei beweist die einst erste und jüngste Studentin, die je gleichzeitig in der Klassik- und Jazz-Klasse am renommierten Conservatoire National Supérieur de Paris studierte, ganz leichtfüßig, dass Tradition und Unkonventionalität sich wunderbar ergänzen können.

Prinzregententheater

Prinzregentenplatz 12
81675 München